Karte
Balkan
Jetzt eigene Landkarte erstellen
StepMap Balkan
Kroatien 2
Jetzt eigene Landkarte erstellen
StepMap Kroatien 2
Bilder
Amphitheater

Amphitheater

Amphitheater

Amphitheater

Sergiusbogen

Sergiusbogen

An den Buchten des Balkans

eine Reise durch das ehemalige Jugoslawien - oder auch - Adria, Karl May und Sonne

Pula

Mit etwa 64.000 Einwohnern ist Pula größte Stadt Istriens und die Metropole der Halbinsel. Die Straßenschilder sind zweisprachig, nämlich in Italienisch und Kroatisch.
Das Amphitheater ist sicherlich das Wahrzeichen der Stadt. Ein deutscher Tourist schenkt mir 4 Kn für den Parkautomat, denn hier komme ich mit meinen Euromünzen nicht mehr weiter. Beim Anstellen vor dem Ticketschalter wird mir bewusst, dass ich mich in der Ferienzeit befinde, viele Familien mit Kindern im schulpflichtigen Alter stehen ebenfalls an, um eine Eintrittskarte zu erwerben. Ich zahle 40 Kn und steige in die Arena.

Das Theater soll im 1. Jahrhundert gebaut worden sein, es bietet 23.000 Zuschauern Platz. Ich liebe antike Bauwerke dieser Art und halte mich auch eine ganze Weile im Innenraum auf. Später besuche ich das Museum im Kellergewölbe.

Nach kurzer Pause am Hafen steige ich hinauf auf das Kastell, einer alten Festung in der Nähe der Nikolauskirche. Eine herrliche Sicht auf die Adria belohnt die Anstrengung.
In einem schattigen Cafés beim Espresso beobachte ich das Treiben in der Innenstadt. Auf dem Weg zu meinem Auto komme ich noch am Sergiusbogen, einem Triumphbogen aus dem 1. Jh. v. Chr., vorbei.

Die Weiterfahrt ist recht interessant, führt sie doch über atemberaubende Viadukte und durch lange Tunnel, das Passieren des 5.760 langen Mala Kapela Tunnels kostet 28 Kn.
An einer Tankstelle putzen hübsche junge Frauen in aufregenden Hot Pants die Windschutzscheiben der Kunden.

Ich fahre bis Rijeka und dann südwärts bis Senj, von dort sind es noch rund 80 km bis zum Nationalpark Plitwitzer Seen. Bauern legen am Wegesrand ihre Produkte zum Verkauf aus und so mancher Autofahrer hält an und deckt sich mit Olivenöl, Honig oder Käse ein.


Reisebericht bewerten (bisher 1 Stimmen)