Karte
Maya
Landkarte von StepMap
StepMap Maya
Bilder
Tulum

Tulum

Tulúm

Tulúm

Tulúm

Tulúm

Tulúm

Tulúm

Centro América

auf den Spuren der Maya - oder auch - Urlaub stufenweise

Tulúm

Es ist nicht sehr weit bis zu meinem nächsten Ziel, nach zweistündiger Busfahrt erreichen wir Tulúm und ich entscheide mich, die Nacht in der Cabaña "Playa Condesa" zu verbringen. Die Unterkunft liegt direkt am türkis schimmernden Meer, ist preiswert, hat einen Ventilator und ein Moskitonetz. Der Strom wird mit Generator erzeugt und ist deshalb nicht immer verfügbar.

Nachdem ich mich sorgfältig mit Sonnencreme eingerieben habe, gehe ich am weißen Strand entlang zu der nächsten Maya-Anlage, nach kurzer Zeit kann ich sie bereits erblicken und eine Viertelstunde später bin ich am Ziel.

Eindrucksvoll erhebt sich die archäologische Stätte auf einem Plateau über der Karibik, die Lage ist einzigartig. Ich weiß nicht, was mich mehr fasziniert, der puderweiße Sand und das grün-blaue Meer oder die Festung. Auf einer kleinen Anhöhe erhebt sich El Castillo, das vielleicht imposanteste Gebäude dieser Anlage.
Im Vergleich zu den an den Tagen zuvor besuchten Maya-Stätten ist Tulúm nur eine "Kleinstadt", die Lage jedoch ist unübertroffen. Nach der Besichtigung kann man hinabsteigen und ein Bad nehmen, unglaublich.

Eine Amerikanerin bittet mich, sie zu fotografieren und will sich dann mit einem Foto von mir revanchieren, leider streikt meine Kamera und ich muss zähneknirschend feststellen, dass der Akku leer ist, und das bei diesen Motiven.
Aber das Problem lässt sich beheben, ich leihe mir einfach für einige Schnappschüsse die Batterien eines anderen Touristen.
Auf dem Rückweg begegne ich einem Fischer, der mit seiner Harpune fünf Fische erlegt hat.
Seiner Bitte nach einer Zigarette kann ich leider nicht entsprechen.

Abends ist am Wasser bzw. am Strand und in den benachbarten Cabañas nicht viel Betrieb, aber das macht nichts. Auf der Hotelterrasse esse ich köstlichen Fisch und lasse ihn mit einigen Flaschen Corona und Sol schwimmen. Langsam senkt sich die Dunkelheit über uns und man hört nur noch das Rauschen des Meeres, Urlaubsromantik pur und gar kein Vergleich mit dem kommerziellen Trubel in Cancún.

Die Busfahrt an den Grenzort Chetumal dauert 3 ½ Stunden, im Busbahnhof erwerbe ich eine Fahrkarte für die Weiterfahrt nach Belize-City. Viele Frauen tragen ein weißes Kleid mit bunten Blumenmustern.

Reisebericht bewerten (bisher 0 Stimmen)